Der brennende Lkw auf der Südautobahn

© Feuerwehr Pitten

Chronik | Niederösterreich
06/28/2019

Feuerinferno: LKW voll Batterien brannte auf Autobahn

Heikler Einsatz für die Feuerwehr in der Nacht auf Freitag auf der Südautobahn bei Neunkirchen.

Der Brand eines Lastwagens beim Knoten Seebenstein (Bezirk Neunkirchen) auf der Südautobahn (A2) hat in der Nacht auf Freitag die Feuerwehr über mehrere Stunden lang in Atem gehalten. Die Löscharbeiten gestalteten sich unter anderem deshalb so schwierig, weil das Schwerfahrzeug Autobatterien geladen hatte. Nach Angaben der Feuerwehr kam es zu kleineren Explosionen der Ladung.

Gelöscht wurde das heikle Gut mittels Schaum und Pulver. Die A2 war in Richtung Graz für etwa eine Stunde lang komplett gesperrt. Die schwarze Rauchsäule des in Flammen stehenden Fahrzeugs war bei der Anfahrt der Helfer von Weitem sichtbar, hieß es. Das Feuer griff auch auf eine Böschung sowie auf Bäume über. Der Lkw brannte aus und wurde mittels Kranfahrzeug geborgen. Der Einsatz dauerte bis in Morgenstunden.

Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand. Gefahr für die Umwelt habe zu keinem Zeitpunkt bestanden, wurde von Seiten der Feuerwehr betont.