© LPD NÖ

Chronik Niederösterreich

Fälscher entlarvt: Kunstkrimi in Niederösterreich geklärt

Ein 40-Jähriger aus Baden soll Werke des verstorbenen Künstlers Herbert Zang gefälscht und verkauft haben.

von Johannes Weichhart

10/18/2021, 02:05 PM

Ermittler des Landeskriminalamtes Niederösterreich konnten in Zusammenarbeit mit Fahndern in Berlin nun einen Kunstkrimi klären.

Ein 40-Jähriger aus dem Bezirk Baden soll Werke des Malers und Objektkünstlers Herbert Zang gefälscht haben. Im Zuge einer Hausdurchsuchung konnten die Polizisten 16 Totalfälschungen und auch 12 Originale des im Jahre 2003 verstorbenen Künstlers sicherstellen.

Der 40-Jährige steht im Verdacht, rund 30 Fälschungen verkauft zu haben. Der Erlös: Ein mittlerer fünfstelliger Eurobetrag.

Der Beschuldigte wird laut Landespolizeidirektion Niederösterreich nach Abschluss der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt angezeigt.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Fälscher entlarvt: Kunstkrimi in Niederösterreich geklärt | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat