© APA/HELMUT FOHRINGER

Chronik Niederösterreich
12/17/2020

Duo fesselte Mitarbeiter bei Tankstellen-Raub

Überfall in Wiener Neustadt Mittwochabend. Opfer konnte sich rasch befreien, verletzt wurde niemand.

von Patrick Wammerl

Zwei vorerst unbekannte Männer haben am Mittwochabend eine Tankstelle in Wiener Neustadt überfallen. Nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich entkam das Duo mit einem niedrigen vierstelligen Eurobetrag. Ein 29-jähriger Angestellter wurde an den Händen gefesselt und im Personal-WC eingesperrt. Er konnte sich jedoch rasch befreien und Alarm schlagen.

Laut Polizei hatte einer der Täter den Mitarbeiter mit einer Pistole bedroht. Das Opfer befreite sich nach der Flucht des Duos selbst. Eine Fahndung nach den Männern verlief negativ. Der Kriminaldienst des Stadtpolizeikommandos Wiener Neustadt ermittelt.

Ein Täter soll 1,80 bis 1,85 Meter groß und schlank sein. Er trug dunkle, an den Oberschenkeln zerrissene Jeans, eine schwarze Jacke mit Kapuze und weißen Streifen an beiden Ärmeln sowie eine helle MNS-Maske. Dieser Mann war mit einer silberfärbigen Pistole bewaffnet. Der Komplize soll 1,70 bis 1,80 Meter groß und ebenfalls schlank sein. Er war mit einer hellen, engen Hose, dunkler Jacke eventuell mit Kapuze oder Sturmhaube bekleidet. Der Mann trug ebenfalls einen hellen Mundschutz.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.