© Stadtgemeinde Berndorf

Chronik Niederösterreich
03/20/2020

Denkmäler in Berndorf "bluten" nach Vandalenakt

Unbekannte besprühten Büsten mit roter Farbe, ein Polizeiauto und die Straße.

von Marlene Penz

Der Baumeister von Berndorf, Ludwig Baumann, "blutet" aus den Augen. Zumindest seit seine Büste im Theaterpark in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag von Unbekannten mit roter Sprühfarbe beschmiert wurde. Auch das Denkmal von dem Industriellen Hermann Krupp im "Krupp-Tempel" wurde Opfer eines Vandalenakts. Sein gesamter Kopf zeigte sich Donnerstagmorgen "blutig". 

 

"Zudem wurde das Kriegerdenkmal beschmiert. Dieses und die Büste von Krupp konnten wir selbst reinigen. Bei der Baumann-Büste müssen wir uns professionelle Hilfe holen von einem Steinmetz", erklärt Franz Rumpler, Bürgermeister von Berndorf

 

Anzeige

Auch ein Polizeiauto sowie die Straße seien beschmiert worden, allerdings nicht mit einem Schriftzug, sondern mit Pfeilen. Eine bestimmte Botschaft ließe sich laut Rumpler nicht erkennen.

Die Gemeinde erstattete Anzeige gegen Unbekannt. Die Kosten für die Reinigung des Baumann-Denkmals sind noch nicht bekannt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.