© APA/HELMUT FOHRINGER

Chronik Niederösterreich
02/24/2020

Coronavirus: 50 Spitals-Mitarbeiter in St. Pölten außer Dienst

Die Mitarbeiter waren am Karneval in Venedig und warten nun zuhause auf ihre Testergebnisse

Am Universitätsklinikum St. Pölten sind 50 Mitarbeiter vorübergehend außer Dienst. Sie hatten den Karneval in Venedig besucht, bestätigte Bernhard Jany von der Landeskliniken-Holding. Es handle sich um eine "reine Sicherheitsmaßnahme".

Die Mitarbeiter waren laut Jany auf Betriebsausflug in Venedig und sind am Wochenende heimgekehrt. Sie würden nun getestet und sollten "vorsorglich zu Hause bleiben". Es handle sich um eine "Sicherheitsüberlegung", unterstrich der Sprecher auf Anfrage. Schon morgen werden erste Ergebnisse erwartet.

Durch den Ausfall der 50 Mitarbeiter müssten Dienstpläne geändert werden. "Es kommt aber zu keiner Unterversorgung. Im Universitätsklinikum arbeiten 3200 Personen“, sagt Jany. Die 50 Betroffenen gehören zu verschiedenen Abteilungen. Das Uni-Klinikum ist neben dem Landesklinikum Mödling jenes Spital, in das in NÖ Verdachtsfälle, etwa vom Flughafen Schwechat, eingeliefert werden. Bislang wurden hier 30 Verdachtsfälle untersucht. Bislang bestätigte sich kein einziger Fall.  

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.