© Thomas Lenger

Chronik Niederösterreich
08/07/2020

Bluttat im Bezirk Mistelbach - U-Haft beantragt

Es wurde beantragt, dass über 88-jährigen Beschuldigten eine U-Haft verhängt wird. Eine Obduktion wird am Freitag durchgeführt.

Nach der Bluttat mit einer Toten am Donnerstag in Ladendorf (Bezirk Mistelbach) hat die Staatsanwaltschaft Korneuburg am Freitagvormittag die Verhängung der Untersuchungshaft über den 88-jährigen Beschuldigten beantragt. Eine Entscheidung darüber sollte nach Angaben von Behördensprecher Friedrich Köhl am Nachmittag fallen.

Die angeordnete Obduktion der toten 80-Jährigen wird laut dem Sprecher im Laufe des Freitags durchgeführt. Ein Ergebnis der Autopsie wird "nicht vor Montag" vorliegen.

Der 88-Jährige soll seine um acht Jahre jüngere Ehefrau Donnerstagfrüh im gemeinsamen Wohnhaus erstochen haben. Danach stellte sich der Beschuldigte selbst und wurde festgenommen. Bei der folgenden Einvernahme war er geständig und gab an, seiner Partnerin einen Stich mit einem Küchenmesser versetzt zu haben. Hinsichtlich des Motivs gingen die Beamten von einer Beziehungstat aus.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.