Beweise wurden sichergestellt

© LPD NÖ

Chronik Niederösterreich
03/12/2019

Asylwerber dealten in Wiener Neustadt im großen Stil

Duo soll fast 50 Kilogramm Cannabis gewinnbringend verkauft haben. Bei einer Razzia wurden 20.000 Euro Bargeld entdeckt.

von Patrick Wammerl

Kriminalbeamten aus Wiener Neustadt ist ein Erfolg im Kampf gegen die ausufernde Drogenkriminalität in der Stadt gelungen. Nach wochenlangen Ermittlungen wurden zwei Suchtmitteldealer aus Gambia festgenonnem.

Die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt ordnete eine Hausdurchsuchung bei den beiden Asylwerbern im Alter von 22 und 38 Jahren an. Dabei fanden die Ermittler 180 Gramm Cannabiskraut, 55 XTC-Tabletten und weitere Substanzen, die jetzt einer kriminalpolizeilichen Untersuchung unterzogen werden. Die Verdächtigen hatten außerdem 20.000 Euro Bargeld in zumeist kleinen Scheinen bei sich.

Die beiden Beschuldigten wurden festgenommen und von den Kriminalbeamten einvernommen. Das Duo soll zwischen 2017 und 2019 46 Kilogramm Cannabiskraut in einem Wert von 192.000 Euro, sowie etwa 55 XTC-Tabletten im Stadtgebiet von Wiener Neustadt an rund 60 Abnehmer verkauft haben.

Beide Beschuldigte waren geständig, sie wurden in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert.