Amstettener Polizisten forschten mutmaßlichen Fahrerflüchtigen aus

© APA/LUKAS HUTER

Chronik Niederösterreich
03/19/2020

Amstetten: Alkoholisierter Fahrerflüchtiger nach Crash ausgeforscht

28-Jähriger demolierte im Stadtgebiet zwei Autos und fuhr davon.

von Wolfgang Atzenhofer

Wegen seines hohen Alkoholspiegels dürfte Mittwochabend ein 28-jähriger Mann im Stadtgebiet von Amstetten die Herrschaft über seinen Wagen verloren haben. Der Mann soll gegen 19.45 Uhr von der Sparkassenstraße kommend über die Gschirm-Straße in Richtung B 119 durch das Stadtgegebiet gefahren sein. Dabei prallte er gegen einen geparkten Pkw, schob diesen einige Meter mit, beschädigte dann noch ein weiteres Fahrzeug und flüchtete von der Unfallstelle.

Fahndung

Die Bediensteten der Polizeiinspektion Amstetten leitete sofort die Fahndung ein. Der 28-jährige Tatverdächtige konnte schließlich von einer Diensthundestreife der Polizei im Bereich der sogenannten Parksiedlung angehalten werden. Er wies eindeutige Alkoholsierungsmerkmale auf und wurde von den Polizisten zum Alkotest aufgefordert. Diesen verweigerte der Verdächtige allerdings. Dem 28-Jährigen aus dem Bezirk Amstetten wurde der Führerschein abgenommen, außerdem wurde er bei der Bezirkshauptmannschaft Amstetten angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.