Der Streifenwagen wurde beschädigt (Symbolbild)

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Niederösterreich
05/07/2020

Amokfahrer rammte Holzschuppen und Polizeistreife

Irrfahrt in Wiesmath in der Buckligen Welt endete mit zwei demolierten Fahrzeugen. Die Beamten kamen nicht zu Schaden.

von Patrick Wammerl

Die Irrfahrt eines jungen Mannes hatte am Mittwoch in der Buckligen Welt im Bezirk Wiener Neustadt einen Polizeieinsatz zur Folge. Der Mann war von Anrainern dabei beobachtet worden, wie er im Ortsteil "Neumühle" auf einer Wiese wie wild geworden im Stil eines Rallyefahrers mit einem roten Pkw Runden drehte.

Auf der Felge unterwegs

Augenzeugen alarmierten darauf hin die Polizeiinspektion Wiesmath. Ein Streifenwagen rückte sofort an. Als die Beamten den Fahrzeuglenker kontrollieren wollten, stieg dieser aufs Gas und fuhr weiter im Höllentempo kreuz und quer über die Wiese, bis er schließlich mit dem Wagen in einen Holzschuppen donnerte. Obwohl sich dabei ein Reifen bereits von der Felge verabschiedet hatte, schaffte es der Lenker dennoch weiterzufahren. Er touchierte schließlich den Streifenwagen auf der rechten vorderen Seite. Anschließend versuchte der Fahrer noch barfuß von der Unfallstelle zu flüchten. Die Beamten holten ihn ein. Er wurde ins Landesklinikum Neunkirchen eingeliefert und dort untersucht. Eine Alkoholisierung lag nicht vor.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.