© Gilbert Weisbier

Mordversuch
04/09/2019

42-Jähriger ging mit dem Messer auf Polizisten los

Der psychisch labile Mann, der gedroht hatte, seine Mutter zu töten, konnte überwältigt werden. Ein Beamter wurde verletzt.

von Gilbert Weisbier

Ein Polizist ist Dienstag früh in Waidhofen an der Thaya von einem 42-Jährigen mit einem Messer attackiert worden. Der laut Exekutive psychisch labile Mann soll zuvor seine Mutter bedroht haben. Beim Eintreffen der Polizei sei der 42-Jährige „ausgerastet“ und habe versucht, auf einen Beamten einzustechen, sagte ein Sprecher. Der Uniformierte konnte den Angriff abwehren, der Mann wurde fixiert. Weil er sich widersetzte, kam Pfefferspray zum Einsatz.

„Nur durch eine reflexartige Bewegung des Beamten zur Seite konnte eine schwere Verletzung abgewendet werden“, teilte die Landespolizeidirektion in einer Aussendung mit. Als ein Beamter den österreichischen Staatsbürger an der Hand packte, die das Messer hielt, soll er einen weiteren Beamten durch einen Schlag ins Gesicht und einen Tritt gegen das Knie verletzt haben. Der Verdächtige sowie der verletzte Polizist wurden in das Landesklinikum der Waldviertler Stadtgemeinde eingeliefert.

Gegen den Verdächtigen aus dem Bezirk Waidhofen an der Thaya wird nach Polizeiangaben wegen versuchten Mordes ermittelt. Der 42-Jährige werde nach der Einvernahme über Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Krems eingeliefert.

Die beiden Beamten der Polizeiinspektion Waidhofen an der Thaya „haben die Abwehrtechnik perfekt durchgeführt“, betonte Polizei-Sprecher Johann Baumschlager.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.