© P2

Chronik Burgenland
04/17/2019

„Zusperr“-Party im P2: Marketing Gag als Magnet für Disko-Gäste

Nachtschwärmer können aufatmen. Die erst im September 2018 eröffnete Disco P2 stellt trotz aller Gerüchte Betrieb nicht ein.

von Michael Pekovics

 Im Gegenteil: Statt wie im Vorfeld angekündigt eine letzte Closing-Party zu feiern, wurde von den Betreibern Stephan Hofstetter-Ebner und Simeon Schmoigl echtes Geld an die Besucher verteilt und eine neue Eventreihe angekündigt.

„Seit Monaten werden wir gefragt: Wann sperrt das P2 zu? Zum ersten Mal kam uns das Gerücht zu Sylvester zu Ohren“, sagt Betreiber Stephan Hofstetter-Ebner.  Um die Gerüchte zu entkräften, entschied sich der gebürtige Oberösterreicher für eine äußerst ungewöhnliche Maßnahme: Er kündigte eine Closing Party für Samstagnacht an und streute dann bündelweise  Falschgeld ins Publikum.

Was niemand ahnte: Unter den Blüten waren tausend Euro in echten Geldscheine versteckt. Um Mitternacht kündigte Hofstetter dann die neue Eventserie „Closing Party“ an.

In Zukunft wird das P2 vermehrt als Multifunktions-Location genützt werden und hat  neue Betriebszeiten. Am Freitag ist der Stadl mit Oldie-Sound von 21 Uhr bis 4 Uhr früh geöffnet. Am Samstag steigt die Party auf zwei Floors mit Disco bis 4 Uhr früh und länger. Der Betrieb am Donnerstag wird eingestellt.

Ein Special gibt es am Ostersonntag. Da lockt das P2 mit einer „Neon Party“ und kostenlosen UV-Farben für alle.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.