Die Grazer Polizei ist bei einer Bluttat im Bezirk Gries gefordert

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Burgenland
05/26/2021

Tote in Solarium: Kein Hinweis auf Fremdverschulden

Erstergebnis der Obduktion liegt vor, weitere toxologische Untersuchung läuft.

Im Fall einer 50-jährigen Burgenländerin, die zu Pfingsten tot in einem Solarium in Deutsch Kaltenbrunn (Bezirk Jennersdorf) gefunden worden ist, dürfte kein Fremdverschulden vorliegen.

Die Obduktion habe keine Hinweise darauf ergeben, das Erstergebnis liege bereits vor, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Eisenstadt am Mittwoch gegenüber der APA.

Derzeit laufe noch eine toxologische Untersuchung, die demnächst abgeschlossen ist.

Eine Kundin des Selbstbedienungs-Sonnenstudios hatte die Frau zu Pfingsten leblos auf einem Solariumbett gefunden. Zur Klärung der Todesursache war daraufhin eine Obduktion angeordnet worden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.