© BFKDO Jennersdorf/Eduard Erber

Chronik Burgenland
12/04/2019

Südburgenland: Polizei hielt brennendes Auto an

Der Fahrer des Pkw bemerkte die Flammen nicht. Eine ihm nachfahrende Polizeistreife hielt sein Fahrzeug an.

von Michael Pekovics

Am Mittwochvormittag fuhr ein Mann aus Ungarn mit seinem Pkw auf der B65 bei Poppendorf im Südburgenland. Aus bisher unbekannter Ursache begann sein Fahrzeug plötzlich im Bereich des Kofferraums zu brennen.

Der Fahrer bemerkte die Flammen zunächst nicht. Zu seinem Glück fuhr hinter ihm eine Polizeistreife. Die Beamten sahen Flammen aus dem Kofferraum lodern und hielten den Pkw an. Der ungarische Fahrer konnte sich selbst aus dem Pkw befreien - verletzt wurde niemand.

Pkw Brand bei Poppendorf

Pkw Brand bei Poppendorf

Pkw Brand bei Poppendorf

Pkw Brand bei Poppendorf

Pkw Brand bei Poppendorf

Pkw Brand bei Poppendorf

Pkw Brand bei Poppendorf

Pkw Brand bei Poppendorf

Bis zum Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Heiligenkreuz versuchten die Polizeibeamten, den Brand mit Handfeuerlöschern einzudämmen. Schlussendlich musste das Feuer mit Schaum gelöscht werden. Neben der FF Heiligenkreuz war auch die Feuerwehr Eltendorf im Einsatz.