© Volkshilfe

Chronik Burgenland
08/17/2019

„Schatzgrube“: Neue Jobs dank alter Ware, die (k)einer braucht

Der „Laden mit besonderen Sachen“ beschäftigt fünf Mitarbeiter und hofft auf rege Beteiligung der Bevölkerung.

von Michael Pekovics

„Shoppen mit Sinn, ohne Klimbim“, das ist einer der Leitsprüche des neuen Projekts der Volkshilfe mit dem Namen „Schatzgrube. Der sozialökonomisch geführte Betrieb wird vom Land gefördert und nimmt am Samstag, 14. September, am Großpetersdorfer Hauptplatz offiziell den Betrieb auf.

Das Konzept baut darauf auf, dass Menschen gut erhaltene, aber nicht mehr benötigte Waren aller Art an die Schatzgrube spenden. Diese können dann zu einem günstigen Preis erworben und so sinnvoll weitergenutzt werden. Denn laut Volkshilfe-Präsidentin Verena Dunst sollen „nicht wirtschaftliche, sondern soziale Aspekte im Vordergrund stehen“.

Jobs durch Innovation

Das beste Beispiel dafür sind jene fünf Mitarbeiter, die durch das Projekt einen fixen Arbeitsplatz gefunden haben. Dank Unterstützung durch das AMS könnten sieben weitere dazukommen. Die Nachfrage im Südburgenland ist jedenfalls gegeben: Insgesamt hatten sich 40 Interessierte für die offenen Stellen beworben.

Laut Volkshilfe Geschäftsführer Georg Stenger verfolgt das Projekt zwei Ziele: „Erstens soll ein umweltbewusster Umgang mit Ressourcen ermöglicht werden und zweitens geht es darum, Menschen in Beschäftigung zu bringen.“ Das Projekt lebe aber von der Unterstützung der Burgenländer, betont Stenger. Auf rege Beteiligung hofft auch Bürgermeister Wolfgang Tauss (SPÖ): „Die Schatzgrube wird unseren Ortskern beleben.“

Um möglichst viele Waren anbieten zu können, werden in verschiedenen Gemeinden Kleidercontainer platziert. Jeden Dienstag und Mittwoch werden in Großpetersdorf größere Gegenstände wie Möbel, Elektrogeräte oder Spielzeug entgegengenommen.

Die Schatzgrube eröffnet am Samstag, 14. September, Öffnungszeiten sind Dienstag bis Samstag. Derzeit werden die letzten Renovierungsarbeiten abgeschlossen – wer bereits spenden will, kann das auch tun.