© Orovits Thomas

Burgenland
07/11/2019

Mitarbeiter des Landhauses stirbt bei Unfall auf S31

Pkw mit Regierungskennzeichen fuhr auf Lkw auf, der Lenker starb noch an der Unfallstelle.

von Thomas Orovits

Donnerstagvormittag kam es auf der S 31 bei Wulkaprodersdorf zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Der Lenker eines Fahrzeugs mit Kennzeichen des Amtes der Landesregierung war gegen 8.30 Uhr in Fahrtrichtung Oberpullendorf unterwegs, als es aus bisher noch ungeklärter Ursache zum Unglück kam.

Der 49-jährige Fahrzeuglenker aus dem Bezirk Mattersburg fuhr im Bereich der Auffahrt Wulkaprodersdorf mit seinem Pkw auf ein auf dem Pannestreifen abgestelltes Lkw-Sattelzugfahrzeug aus Rumänien auf. Der Fahrzeuglenker wurde durch den starken Aufprall im Fahrzeug eingeklemmt, der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die näheren Umstände waren zunächst noch unklar, es handle sich aber um kein Fahrzeug eines Regierungsmitglieds hieß es aus Polizeikreisen.

Gegen 10 Uhr waren auf der S31 bei Wulkaprodersdorf laut Einsatzkarte der Landessicherheitszentrale drei Feuerwehren mit sieben Fahrzeugen im Einsatz. Die Schnellstraße S31 war während der Berge- und Aufräumarbeiten gesperrt.