Unfall auf der S31 bei der Abfahrt zu A3 am Montagvormittag.

© Stadtfeuerwehr Eisenstadt

Chronik | Burgenland
05/20/2019

Lkw verpasste Autobahnabfahrt und krachte in Leitplanke

Lkw-Fahrer hatte Abfahrt von der S31 auf A3 verpasst. Sein Fahrmanöver endete in einem Aufpralldämpfer vor einer Leitplanke.

Am Montagvormittag hat sich auf der S31 bei der Abfahrt zur A3 in Richtung Wien ein Unfall mit einem Lkw ereignet. Der Fahrer hatte laut eigenen Angaben die Abfahrt zu spät gesehen und wollte noch kurzfristig die Spur wechseln.

Das Manöver misslang, er fuhr mit seinem Kühltransporter gegen einen Aufpralldämpfer vor einer Leitplanke. Der Anhänger des Lkw kam quer über die Fahrbahn zum Stehen, der Fahrer blieb unverletzt, wurde aber durch das Team eines Rettungswagens des Roten Kreuz Burgenlands versorgt.

Die Freiwillige Feuerwehr Eisenstadt war mit zehn Mitgliedern und vier Fahrzeugen rund 4,5 Stunden im Einsatz, um den Brandschutz sicherzustellen, ausgelaufene Betriebsmittel zu binden und das Fahrzeug zu bergen. Davor mussten allerdings noch 700 Liter Diesel mit einer Spezialpumpe in einen Transportbehälter gepumpt werden, weil die Tanks beim Unfall beschädigt wurden.

Die Abfahrt von der S31 auf die A3 war für einige Stunden gesperrt.