© Grafik

Chronik | Burgenland
06/19/2019

In Eisenstadt droht ein heißer Stau-Sommer

Die Ödenburger Straße wird im Juli und August zur Einbahn stadteinwärts. Neue Leitungen werden verlegt.

Kommendes Jahr erhält die Kreuzung der Lobzeile mit der Ödenburger Straße in Eisenstadt eine Ampel. Das soll den Verkehrsfluss merklich verbessern. Doch heuer droht aufgrund der Vorbereitungsarbeiten noch ein heißer Stau-Sommer in der Innenstadt. Die Bauarbeiten machen die Ödenburger Straße im Juli und August vom Kreisverkehr (Leinner-Kreuzung) bis zu ihrem Ende bei der St. Rochus-Straße stadteinwärts zur Einbahn.

Der Wasserleitungsverband „Nördliches Burgenland“ lässt mit Ferienbeginn zudem die Bagger anrollen. Der Verkehr der Neusiedler Straße wird dabei über die St. Rochus-Straße zum Kreisverkehr umgeleitet. Ab September soll die Ödenburger Straße dann wieder wie gewohnt befahrbar sein.

Unterirdische Bohrungen

Außerdem erneuert die „Netz Burgenland“ in diesem Bereich ihre Kabel. Beim Kreisverkehr Mattersburger Straße/Ödenburger Straße wird nur unterirdisch gebohrt, er muss daher nicht gesperrt werden. Nur die Abbiegespur der Mattersburger Straße zur Ruster Straße steht für ein oder zwei Wochen nicht zur Verfügung. Die Unterführung Ödenburger Straße/Bahnstraße bleibt ebenfalls befahrbar. Und auch in die Seitenstraßen (Bahnstraße, Lobzeile und Feldstraße) können wie gewohnt befahren werden. Die Ausfahrt aus diesen drei Straßen ist aufgrund der Einbahnregelung jedoch nur Richtung Schützen möglich.

Mobile Ampelanlagen

Der Verkehr stadteinwärts aus Schützen und Loretto wird über die St. Rochus-Straße bis hin zur Kreuzung mit der Ruster Straße geleitet. Hier kommen mobile Ampelanlagen zum Einsatz. Mit einer Hinweistafel an der Kreuzung Neusiedler Straße/Krautgartenweg hofft man seitens des Magistrats auf eine Entlastung über den Krautgartenweg und die Industriestraße.

Im Zuge der Baustelle erneuert die „Netz Burgenland“ auch die Stromleitung im Gehsteig in der Ödenburger Straße von der Kreuzung Bahnstraße über die Kreuzung Feldstraße entlang der Feldstraße und bis zum Krautgartenweg. Diese Baustelle bringt keine Umleitungen für den Verkehr und wird mit Schulbeginn fertiggestellt.

Außerdem wird ebenfalls in diesem Sommer eine Hochspannungsleitung vom Umspannwerk neben dem ehemaligen BKF-Gebäude über den Radweg neben der Autobahnumfahrung Richtung Lobäckerstraße und über den Radweg neben dem Eisbach, Richtung Kleinhöflein, entlang Sankt Vitus Straße und Wiener Straße bis zur Arbeiterkammer verlegt.