Chronik | Burgenland
18.11.2018

Duo will kranken Kindern und Familien unter die Arme greifen

Der Erlös des Benefiz-Adventmarkts "Winterzauber" in Deutschkreutz geht an den Sterntalerhof.

Erhält ein Kind die Diagnose einer lebensbedrohlichen Krankheit, ist die gesamte Familie betroffen. Neben der medizinischen Versorgung der kleinen Patienten, den unbeschreiblichen Ängsten der Eltern und den vielfältigen Belastungen des Alltags bleibt oft wenig Raum und Energie für etwas Wesentliches: Das Gefühl von Leichtigkeit und Freude, um wieder Ruhe zu finden, Kraft zu tanken und Zuversicht zu gewinnen. Dieser Herausforderung widmet sich der Sterntalerhof, der es sich zum Ziel gesetzt hat, Herberge für Kinder und deren Familien aus ganz Österreich zu sein.

Der Sterntalerhof wurde 1998 im südburgenländischen Loipersdorf-Kitzladen gegründet und versteht sich als Kinderhospiz.

„Winterzauber“ hilft

Auch heute wird der Sterntalerhof ausschließlich über Spenden finanziert. Um betroffenen Kindern und ihren Familien unter die Arme zu greifen, haben sich die beiden Deutschkreutzerinnen Angela Dummer und Claudia Kogler entschlossen, den Erlös ihres „ Winterzaubers“ heuer dem Sterntalerhof zukommen zu lassen. Seit mittlerweile zwölf Jahren unterstützen die beiden Mittelburgenländerinnen jenen, die vom Leben nicht so verwöhnt werden. Dafür organisieren die beiden alle Jahre wieder einen Adventmarkt, der sich als „Winterzauber“ einen Namen über Bezirksgrenzen hinweg gemacht hat. „Wenn wir nicht helfen könnten, würde zu Weihnachten etwas fehlen“, erklärt das Duo.

Seit Jänner sind sie unterwegs, um die Benefizveranstaltung zu organisieren, die am 8. Dezember im Deutschkreutzer Vinatrium über die Bühne gehen wird. 2000 bis 3000 Besucher werden erwartet. Das Programm wurde bereits im Jänner ausgetüftelt. „Jetzt arbeiten wir seit Oktober auf Hochtouren an der Umsetzung“, sagt Angela Dummer. 30 Helfer unterstützen sie dabei.

Der Winterzauber wird mit der Bläsergruppe MV-Weinland, dem Gospelchor „Body&Soul“ und den Drums&Pipes Gordon Highlanders für Hörgenuss sorgen, daneben können sich Besucher bei Punsch und Glühwein laben.