© Orovits Thomas

Chronik Burgenland
04/11/2019

„Die dahinter liegende Wahrheit des Gesichts“

Das jüngste Bild in der Galerie der Landeshauptleute im Landhaus zeigt Hans Niessl (re.) mit Maler Sepp Laubner und LH Hans Peter Doskozil

von Thomas Orovits

„Abstrakt war das nicht zu lösen“, plauderte Sepp Laubner vor der Enthüllung des Porträts von Alt-Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) im KURIER-Gespräch aus der Schule: Der Doyen der pannonischen Malerei musste für den Auftrag, seinen ersten Landeshauptmann für die Galerie vor dem Eisenstädter Landtagssitzungssaal zu verewigen, sein Metier gänzlich verlassen – und realistisch werden. Zwei Monate hat Laubner gearbeitet und zahlreiche Detailstudien entworfen, um die „dahinter liegende Wahrheit des Gesichts“ zu offenbaren.

Niessl war mit dem Ergebnis zufrieden, wie er Mittwochabend an der Seite seiner Partnerin Anette Severing im Landhaus bekannte: „Ein tolles Bild“.

Anschließend erhielt der 67-jährige Niessl, der von Dezember 2000 bis Ende Februar 2019 an der Spitze des Landes stand, aus den Händen seines Nachfolgers Hans Peter Doskozil die höchste Auszeichnung des Landes, das Komturkreuz mit Stern. Unter den Festgästen die rot-blaue Landesregierung, Landespolizeidirektor Martin Huber, Feuerwehrkommandant Alois Kögl und ein ÖVP-Duo: Landtagspräsident Rudolf Strommer und Ex-Landesrat Andreas Liegenfeld.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.