Members of the city commission to prevent the spread of coronavirus disease attend a meeting via video link in Lviv

© REUTERS / ROMAN BALUK

Chronik Burgenland
03/30/2020

Coronavirus: Gemeinderatssitzungen per Videokonferenz möglich

Land Burgenland prüft rechtliche Möglichkeiten, um abgesagte Sitzungen durchführen zu können.

von Stefan Jedlicka

Im Burgenland könnten Gemeinderatssitzungen aufgrund der Corona-Krise bald per Videokonferenz abgehalten werden, teilte Landeshauptmann-Stellvertreterin Astrid Eisenkopf (SPÖ) am Montag mit. Man prüfe diesbezüglich die rechtlichen Möglichkeiten. In den vergangenen Tagen seien vielerorts Gemeinderats- und Gemeindevorstandssitzungen abgesagt worden.
Es werde deshalb an Alternativen gearbeitet, die eine Abhaltung der Sitzungen ermöglichen sollen.

"Gesetzlich verankert"

Gemeinderatssitzungen per Videokonferenzen könnten im Krisenfall gesetzlich verankert werden. Wir prüfen gerade, wie wir das gesetzlich lösen können“, sagte Eisenkopf. Die Gemeindeverwaltungen sollen dadurch auch im Krisenfall „bestmöglich am Laufen“ gehalten werden. Zudem solle der politische Diskurs in den Gemeinden aufrechterhalten werden, betonte Eisenkopf.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.