Fall Maddie: Polizei setzt Grabungen in Kleingarten fort

Symbolbild

© APA/dpa/Julian Stratenschulte / Julian Stratenschulte

Chronik Burgenland
08/11/2020

22-jähriger Burgenländer in Mörbisch tot aufgefunden

Der Leichnam wies laut Polizei Verletzungen auf. Eine Obduktion wurde angeordnet.

In Mörbisch am See (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) ist Montagfrüh ein 22-Jähriger aus dem Bezirk tot aufgefunden worden. Die Leiche des Burgenländers, die nahe der Kläranlage von Mörbisch gefunden wurde, wies Verletzungen auf, sagte ein Polizeisprecher heute, Dienstag, auf APA-Anfrage. Die Polizei ermittle derzeit in alle Richtungen, eine Obduktion wurde angeordnet.

Am Montag sei zunächst das Fahrzeug des Mannes in der Nähe der Kläranlage entdeckt worden, berichtete die Landespolizeidirektion. In unmittelbarer Nähe wurde dann der 22-Jährige in einem Graben gefunden. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Die Obduktion soll voraussichtlich im Lauf des heutigen Tages erfolgen, hieß es.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.