© AP/Richard Vogel

Chronik Burgenland
11/28/2019

20-jähriger Burgenländer stahl Hanfstauden aus Einkaufszentrum

Die 15 Pflanzen enthielten kein THC und hätten weiterverarbeitet werden sollen. Schaden liegt im vierstelligen Eurobereich.

von Michael Pekovics

Mitte September wurden aus dem Lichthof eines Einkaufszentrums in Mattersburg mehrere Hanfstauden abgeerntet und gestohlen. Jetzt hat die Polizei einen Verdächtigen ermittelt, der die Tat auch schon gestanden hat.

Ein 20-jährige Mann hatte die insgesamt 15 Hanfstauden gestohlen. Die Pflanzen enthielten aber kein THC (psychoaktive Substanz, die zu den Cannabinoiden zählt, Anm.), sondern waren ausschließlich zur Weiterverarbeitung zu Genuss- und Lebensmitteln geeignet.

Die Gesamtschadenssumme bewegt sich im vierstelligen Eurobereich, der Mann wurde auf freiem Fuß angezeigt.