Brau Union Österreich unterstützt Gastronomiepartner bei Wiedereröffnung mit über 1 Million Euro

© Brau Union Österreich

Werbung
04/13/2020

Brau Union Österreich unterstützt Gastronomiepartner bei Wiedereröffnung mit über 1 Million Euro

Für eine gute Fassbierqualität, sobald die Gastronomie wieder öffnet, führt die Brau Union Österreich Wiederinbetriebnahme der Schankanlagen bei Partnern gratis durch.

Gemeinsam mit den Partnern in der Gastronomie denkt die Brau Union Österreich an die Zukunft, an die Zeit, in der die Lokale wieder geöffnet werden können. Mit der Wiederaufnahme des Gastronomiebetriebes sind sowohl ein hoher Aufwand als auch Kosten verbunden. Denn nach der langen Schließung müssen etwa die Schankanlagen entsprechend gereinigt und wieder in Betrieb genommen werden. Dabei unterstützt die Brau Union Österreich ihre über 15.000 Gastronomiepartner und führt bei über 20.000 Schankanlagen in ganz Österreich diese Serviceleistung gratis durch. Dieser Aufwand für Anfahrten und Arbeitszeit unter Zeitdruck des Schankservice Zapfhahn, denn natürlich wollen alle möglichst schnell wieder öffnen, entspricht einem Wert von über einer Million Euro.

„Wir wollen unsere Wirte in der sehr schwierigen Zeit unterstützen, daher werden wir die Kosten der Reinigung aller Bierleitungen übernehmen. Diese Investition hilft unseren Partnern und steht für unsere Bierqualität“, so Andreas Hunger, Geschäftsführung Gastronomie.

Perfekt gezapftes Bier

Bier frisch gezapft vom Fass ist ein Genuss, den nur die Gastronomie bieten kann und auf den sich alle Bierliebhaber schon wieder sehnlichst freuen. Darum ist es wichtig, dass die Schankanlage ordnungsgemäß funktioniert und sorgfältig gereinigt ist. Dies sieht man auch im ganzen Land so. Für beinahe jeden Österreicher, genau 89 %, ist die Schankhygiene, eine saubere Zapfanlage in der Gastronomie wichtig. Auch auf die Zapfqualität selbst legen mehr als Dreiviertel der österreichischen Bevölkerung viel wert: 78 % ist ein perfekt gezapftes Bier wichtig. Dies geht aus dem aktuellen Bierkulturbericht hervor, den die Brau Union Österreich jährlich in Auftrag gibt, um Entwicklungen und Trends in der österreichischen Bierkultur auf den Grund zu gehen.

Über die Brau Union Österreich

Über 5,0 Mio. HL Bier setzt die Brau Union Österreich in einem Jahr ab – mit achtzehn führenden Biermarken, über 100 Biersorten und laufenden Innovationen. Das Unternehmen steht sowohl für Internationale Premium-Brands wie Heineken, Desperados, Sol und die Cider-Marken Strongbow und Stibitzer, österreichweit verbreitete Top-Marken wie Gösser, Schwechater, die Weizenbiermarke Edelweiss, das alkoholfreie Schlossgold und die Biere der Spezialitäten-Manufaktur Hofbräu Kaltenhausen sowie Marken mit starker regionaler Bedeutung wie Zipfer, Puntigamer, Wieselburger, Kaiser, Schladminger, Reininghaus, Linzer Bier, Villacher, Schleppe und Piestinger. 2.700 Mitarbeiter in ganz Österreich sorgen dafür, dass rund 49.000 Kunden und Millionen Bierliebhaber im ganzen Land mit Bier versorgt werden. Dass die Brau Union Österreich dabei auf beste Rohstoffe, höchste Qualität und nachhaltige Produktion – sowohl im Umwelt- als auch im gesellschaftlichen Bereich – setzt, versteht sich von selbst. Dafür wurde die Brau Union Österreich mit dem Prädikat „GREEN BRAND“ ausgezeichnet. Seit 2003 ist die Brau Union Österreich Teil der internationalen Heineken-Familie.

www.brauunion.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.