Gut Besser Gösser ist künftig auch ein eigenes Weizenbier, das Gösser NaturWeizen.

© Brau Union Österreich

Werbung
03/26/2019

Natürlich schmeckt´s, das neue Gösser NaturWeizen

Mit Gösser NaturWeizen bringt Österreichs beliebte Marke ein eigenes Weizenbier auf den Markt.

31% der Österreicher trinken gerne Weizenbier, auch Weißbier genannt. Besonders beliebt ist die Biersorte unter den 18-29-Jährigen, von denen 40% gerne Weizenbier trinken. Dies geht aus dem aktuellen Bierkulturbericht der Brau Union Österreich hervor, der zum zehnten Mal erschienen ist.

„Geografisch gesehen wird Weizenbier vor allem in den westlichen, an Bayern angrenzenden, Bundesländern getrunken. Mit dem ersten Weizenbier der Marke Gösser soll der Weizenbiergenuss auf ganz Österreich ausgeweitet werden. Durch die besondere Rezeptur ist das Weizenbier auch für Frauen eine Kostprobe wert“, sieht Andreas Stieber, Marketing-Geschäftsführer der Brau Union Österreich, Potenzial am Biermarkt.

Neue Generation der Weizenbiere

Das völlig neuartige Weizenbier von Gösser spricht auch jene an, denen ein Weizenbier bisher zu voll oder zu fruchtig war. Gold leuchtend in der Farbe schmeckt es mit 5% Alkoholgehalt leicht fruchtig, harmonisch ausgewogen und ist besonders gut und leicht zu trinken.
Natürlich hefetrübes Weizenbier, das Gösser NaturWeizen wird mit österreichischen Rohstoffen, Weizen- und Dinkelmalz, gebraut. Dafür ist das Bier mit dem AMA Gütesiegel ausgezeichnet.
Erhältlich ist das Gösser NaturWeizen in der weizenbiertypischen 0,5l Mehrwegflasche und im 30l Fass.

Gösser – natürlich nachhaltig gebraut

Gössers Siegeszug beginnt 1860, als der Unternehmer Max Kober Teile des Stiftes Göss erwirbt und die dortige Klosterbrauerei reaktiviert. Heute ist Gösser mit einer spontanen Bekanntheit von 73 Prozent die bekannteste Biermarke Österreichs, mit einem nationalen Marktanteil von 14,8 Prozent (Quelle: Nielsen, Wert 2018). Damit ist Gösser das meistverkaufte und beliebteste Bier Österreichs. Für die Biererzeugung verwendet die Gösser Brauerei heimische Naturprodukte: erneuerbare Energien im Produktionsprozess, Brauwasser aus dem eigenen Quellschutzgebiet, Braugerstensorten aus dem Osten Österreichs und Hopfen aus dem südsteirischen Leutschach. Darüber hinaus nimmt die Brauerei Göss eine Vorreiterrolle in Sachen Nachhaltigkeit ein. Neben Abwärme eines benachbarten Betriebs, Abwärme aus dem eigenen Produktionsprozess und Solarenergie wird Energie eingesetzt, die aus Reststoffen der Brauerei erzeugt wird. Dafür wurde die Brauerei Göss bereits mehrfach ausgezeichnet: Unter anderem mit dem Energy Globe Austria, dem EU Sustainable Energy Award inkl. EU Citizens Choice Award oder dem IEA SHC Solar Award.

www.brauunion.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.