© Sonja Müller

Wohnen
02/22/2019

Stilvoll tafeln: Zu Tisch bitte!

Mit dem Großen Preis der Tischkultur, dem DINEUS, wurden Gläser, Porzellan und Besteck ausgezeichnet. Eine Auswahl.

33 Siegerprodukte aus 11 Kategorien: Das ist der DINEUS 2019, der Große Preis der Tischkultur, den erstmals der deutsche Callwey Verlag ausgelobt hat. Eine hochkarätige 13-köpfige Jury bestehend aus Designer, Verlags- und Kunstexperten zeichnete die besten Designs von Besteck über Porzellan bis zu Barkollektionen aus. Es ging um Genuss, Material, Oberfläche, Struktur und Schönheit. „Der gedeckte Tisch erlebt soeben eine wahre Renaissance und man darf darüber etwas staunen“ schreiben die Herausgeber des Jahresbuchs, Olaf Salié & Björn Kroner-Salié. Denn der Hype um das Kochen, die Hersteller von Küchen, Elektrogeräten und allerhand Kochutensilien, aber auch Kochbuch-Verlage scheinen jetzt erst das Speisezimmer zu erreichen.

Gastgeber-Kultur

Damit ist die Tischkultur wieder im Aufwind, man schart nun wieder vermehrt Gäste um sich und beeindruckt sie mit einer perfekt komponierten Festtafel. Dazu gehört auch der gute Gastgeber, der sich Gedanken über Gäste, Menüfolge und Tischdeko macht. „Den gedeckten Tisch verstehen wir als einen kulturellen Ort“, betonen die Herausgeber. „An ihm verleben wir die schönsten Stunden, ob mit dem geliebten Partner, mit der Familie oder Freunden.“

(Aufmacherild: Preisträger der Kategorie „Tischdekoration Modern“: Die Vase „Triu“ von Rosenthal für Einzelblüten – drei miteinander verschlungene Rohre)

 

Preisträger in der Kategorie Besteck

Sieger in der Kategorie „Besteck/Avantgarde“: Die schlanke Form des Bestecks „Palio“ von Carl Mertens verleiht der Schlacht am Kuchenbuffet Eleganz.

Preisträger in der Kategorie Gläser

Sieger der Kategorie „Glas  modern: die Becher „Cosmo von Eisch“ werden in der Glashütte Eisch im deutschen Frauenau in Handarbeit mit 24-karätigem Gold bemalt.

Preisträger der Kategorie Tischdeko

Sieger der Kategorie „Tischdekoration Neuinterpretation“:  Die Prunkschale „New Splendour  Dahlien“ von Meissen iinterpretiert  klassischen Tischdekoration neu.

Preisträger der Kategorie Barkultur

Sieger der Kategorie „Barkultur klassisch“: die Oberfläche der  Kollektion „Martelé“ in Sterlingsilber der Manufaktur Robbe & Berking wurde mit einem Hammer veredelt.

Preisträger der Kategorie Porzellan

Sieger der Kategorie „Porzellan modern“: das vertikale Relief gibt  „Joyn“ von Arzberg Porzellan  Struktur. Durch den Farbmix (weiß, grau, Rosé) entsteht ein urbaner Look

Preisträger in der Kategorie Porzellan

Sieger in der Kategorie „Porzellan Avantgarde“: Das Tafelservice „Landscape“ der Designerin Patricia Urquiol  ist höchste Handwerkskunst und wirkt wie zarte Spitze.

Preisträger der Kategorie Servieren

Sieger in der Kategorie „Servieren modern“: Der britische Architekt Norman Foster hat für Stelton eine 14-teilige Designserie aus Edelstahl, Porzellan und Glas entwickelt.

Preisträger der Kategorie Servieren

Sieger in der Kategorie „Servieren Avantgarde“: Die Serie „Pigmento“ des jungen türkischen Labels „Nude“ setzt neue Maßstäbe bei der Verarbeitung von Farbe.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.