Erlebnis Einkauf: Merkur neu gestylt

Frische Gerichte und edles Design: Im Untergeschoß des Gerngross Centers in Wien wurde ein modernes Supermarkt-Konzept umgesetzt.

Apfelgrüne Sitzkojen, silberne Hängeleuchten im Industriedesign und schlichte, hölzerne Deckenlamellen vor schwarzem Hintergrund. Dieses Bild verbindet man nicht unbedingt mit klassischem Supermarkt-Ambiente. Doch auch in Sachen Lebensmittelpräsentation heißt es heute längst nicht mehr pragmatisch und platzsparend, sondern großzügig und gemütlich. 

Klicken Sie ins Bild: Die neu gestaltete Merkur-Filiale im Wiener Gerngross Center! Ein Beweis dafür ist der 2500 Quadratmeter große Merkur Markt im komplett überholten Gerngross Center in der Wiener Mariahilfer Straße. "Es ging darum, die rationale Pflichterfüllung in ein genussvolles Erlebnis umzuwandeln", erklärt Susanne Maurer, die das Konzept gemeinsam mit dem Wiener Architekturbüro BEHF entwickelte. In zwei Bereiche teilt sich das neue Geschäft: Rechts reihen sich die Schmankerl-Stände, an denen Gerichte aus aller Welt frisch zubereitet werden. Der gemütliche Cafébereich inklusive Schaukonditorei sorgt für ein wenig Alt-WienAtmosphäre im Untergeschoß des Einkaufszentrums. Gegenüber erstreckt sich das, was einen Supermarkt ausmacht: das Lebensmittelsortiment. Runde, fließende Formen geben hier den Ton an – von den Präsentationsflächen bis zu den geschwungen verlaufenden Bodenfliesen, die durch hell-dunkel Kontraste die verschiedenen Bereiche von einander abgrenzen. Auf den niedrigen, holzverkleideten Vitrinen tummeln sich vom Frischfisch bis zum Gemüse die Produkte des ausladenden "Marktplatzes". Im Gegensatz dazu stehen nebenan im Non-Food- oder Tiefkühl-Bereich Ordnung und Funktionalität auf dem Programm, wie
Maurer erklärt: "Mit den aufgefächerten Regalen wollten wir einen schnellen Überblick ermöglichen, ohne dass sich der Kunde dabei einer Zwangsführung durchs Geschäft unterwerfen muss." 

Merkur Gerngross, Mariahilfer Straße 42-48, 1070 Wien,
www.merkurmarkt.at
(ce) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?