Wohnen
14.12.2017

Die neue Lee(h)re

Ein neuer Ratgeber verrät, wie man seinen Besitz effektiv reduziert und die eigenen vier Wände dauerhaft in Ordnung hält.

Joachim Klöckner lebt mit nur 50 Dingen – wenn er die Socken einzeln zählt. Alles was er besitzt, passt in einen Rucksack. Wer wissen will, wie man mit so wenigen Dinge den Alltag bestreitet, wird in "Einfach leben" fündig. Autorin Lina Jachmann stellt in ihrem Ratgeber Persönlichkeiten und deren Wohnungen vor, die zeigen, wie ein minimalistischer Lebensstil aussehen kann.

Weil Ausmisten nicht nur Balsam für die Wohnung, sondern auch für die Seele ist, packt sie das Thema ganzheitlich an: Neben Tipps zum Entrümpeln gibt die gebürtige Hamburgerin praktische Do-it-yourself-Anleitungen für die wichtigsten (Pflege-)Produkte im Haushalt, selbst hergestellte Kosmetik, leichte Rezepte und Anleitungen für ein unkompliziertes Work-out im Grünen vor.

Wie lässt sich ein einfacher Lebensstil beibehalten? Früher oder später sind die Zimmer doch wieder mit allerhand Plunder vollgestellt, denken viele. Dazu präsentiert Jachmann Tipps für Digital Detox, Zero Waste oder einen nachhaltigen Konsum. Für Anfänger ist die "Minimalismus-Challenge" ein guter Einstieg: Ein Monat lang wird jeden Tag ein anderer Themenbereich durchforstet. Dogmatische Schritt-für-Schritt-Anleitungen sieht sie aber kritisch: "Minimalismus ist so individuell wie jede Minimalistin und jeder Minimalist selbst. Es ist vollkommen okay, sich von den Ideen, die hier präsentiert werden, nur die Rosinen herauszupicken, die einen persönlich überzeugen und von denen man denkt, dass sie einen glücklich machen werden."

Welche Taktik man anwendet, bleibt jedem selbst überlassen. Aber wer sich überwindet, darf sich auf ein aufgeräumtes Zuhause freuen, das zum Rückzugsort wird und neue Kraft spendet.

Buchtipp

„Einfach leben – Der Guide für einen minimalistischen Lebensstil“ von Lina Jachmann präsentiert Homestorys, Interviews, Tipps und D-I-Y-Anleitungen zum Nachmachen. Knesebeck, € 25,70