EasyMotionSkin ist Teil der ISS Mission ãCosmic KissÒ und fliegt in den Weltraum

© ESA/NASA / Sabine Grothues

Wissen Wissenschaft
10/20/2021

Deutscher Astronaut: Ein Mal im Monat wechselt er im All die Hose

Auf seinem Weg zur Internationalen Raumstation ISS muss Matthias Maurer haushalten. Seine Schmutzwäsche wird in einer Kapsel verglühen.

Der deutsche Astronaut Matthias Maurer (51) muss seine Kleidungsstücke im All länger tragen. „Für meine sechsmonatige Mission habe ich sechs Hosen dabei, also eine pro Monat“, sagte Maurer der Deutschen Presse-Agentur. Seine Unterwäsche wechsele er alle drei Tage. Und ein T-Shirt ziehe er eine Woche lang an - plus dann in der Folgewoche noch zum Sport. Man müsse schon aufpassen, dass man sich nicht schmutzig mache. „Denn an Bord der ISS haben wir keine Möglichkeit, unsere Wäsche zu waschen.“

Der gebürtige Saarländer fliegt voraussichtlich Ende Oktober von den USA aus zur Internationalen Raumstation ISS. Die Kleidung, die er trage, sei keine private, sondern Standardkleidung für Astronauten, sagte er. Und: „Was wir nicht mehr brauchen, wird in eine Kapsel gepackt, die dann verglüht. Wenn man also eine Sternschnuppe sieht, könnte das durchaus auch die schmutzige Kleidung von der Station sein.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.