© GordonGrand - Fotolia/GordonGrand / Fotolia

Operation
06/09/2015

Vollnarkose kann bei Kleinkindern IQ verringern

Eine Vollnarkose im Alter von unter vier Jahren kann Einfluss auf Sprachentwicklung und Intelligenz haben.

Bei Kindern, die vor dem Alter von vier Jahren eine Vollnarkose bekommen, kann es zu einem verringerten Sprachverständnis, einem geringeren IQ und zu Veränderungen der sogenannten grauen Substanz im Gehirn kommen. Das zeigt eine neue Studie des Cincinnati Children’s Hospital Medical Center.

Die Studienautoren verglichen die Werte von 53 gesunden Teilnehmern einer Sprachentwicklungsstudie ohne Narkoseerfahrung als Kleinkind mit 53 Kindern, die im Alter von unter vier Jahren operiert wurden. Die Untersuchungsteilnehmer waren fünf bis 18 Jahre alt.

Die Testergebnisse aller Teilnehmer waren innerhalb der Norm, unabhängig davon, ob sie mit Narkose operiert wurden oder nicht. Allerdings hatten jene Kinder, die als Kleinkind eine Vollnarkose hatten, signifikant niedrigere Werte im Hörverständnis und niedrigere IQ-Werte. Die Studienautoren gehen davon aus, dass diese niedrigeren Werte mit einer geringeren Dichte der grauen Substanz im Gehirn der Kinder zusammenhängen.

Die Kinder wurden hinsichtlich Alter, Geschlecht, Händigkeit und sozioökonomischen Status verglichen. Auch die Art und die Dauer der Operation sowie die verwendeten Narkosemittel wurden in der Studie berücksichtigt.

Die Studienautoren empfehlen weitere Untersuchungen um die präzisen molekularen Effekte der Narkose im Gehirn des Kindes besser zu erfassen und negative Auswirkungen zu verringern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.