Während sich zwei Läufer am Donnerstag (30.11.2006) im Volkspark Friedrichshain in Berlin dehnen, zieht ein weiterer Jogger in dem Park seine Runden. Zahlreiche Bewohner der Hauptstadt nutzten das gute Wetter zu Aktivitäten im Freien. Der Friedrichshain ist die erste kommunale Parkanlage Berlins, das Erholungsgebiet wurde von 1846 bis 1848 gestaltet. Foto: Miguel Villagran dpa/lbn +++(c) dpa - Bildfunk+++

© APA/Miguel Villagran

Beweglicher
07/31/2013

Studie belegt Wichtigkeit des Aufwärmens

Muskeln und Sehnen sollten vor dem Laufen gedehnt werden.

Jahrelang predigten Mediziner, dass Sportler vor dem Joggen ihre Muskeln und Sehnen dehnen sollen. Dann hieß es: Das Stretchen bringe gar nichts oder schade sogar. Bestenfalls verringere es das subjektive Schmerzempfinden des Läufers.

Am Grazer Institut für Sportwissenschaft geht man dieser Frage nun methodisch auf den Grund. Die Untersuchungen, an der knapp 100 Sportler teilnehmen, laufen noch bis 2015. Doch Forschungsleiter Markus Tilp hat schon erste Ergebnisse: „Regelmäßiges und richtiges Dehnen verändert den Muskel-Sehnen-Apparat. Das haben wir im Ultraschall gesehen.“ Für Tilp „macht sich deshalb das Aufwärmen der Muskeln und Sehnen bezahlt“. Wer sich dehnt, bereitet seinen Körper auf die bevorstehende Bewegung vor, die Beweglichkeit vergrößert sich. Bereits nach sechs Wochen tritt dieser Effekt ein.

Bewegungsmuffel

In einer Forsa-Umfrage in Deutschland gab jeder zweite von 1000 Befragten an, gar nicht oder kaum sportlich aktiv zu sein, wie die Techniker Krankenkasse (TK) am Dienstag mitteilte. In Österreich sind die Daten ähnlich: 57 Prozent betreiben selten oder überhaupt nie Sport. „Eine ganze Bevölkerungsgruppe scheint sich immer weiter von der Bewegung abzukoppeln“, warnen Gesundheitsexperten: „Wir sitzen uns krank.“ Nicht nur der Sport kommt oft zu kurz: Selbst auf ihren alltäglichen Wegen sind die Deutschen im Schnitt nur eine halbe Stunde zu Fuß oder per Fahrrad unterwegs. Jeder Sechste kommt sogar nur auf höchstens 15 Minuten.

Im Schnitt sitzt jeder Erwachsene täglich sieben Stunden, bei den Berufstätigen kommt jeder Dritte sogar auf neun Stunden. Weitere drei Stunden verbringen die Menschen durchschnittlich sitzend vor dem Fernseher oder Internet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.