Der Weg zum ersehnten Impfstoff scheint immer kürzer zu werden

© APA - Austria Presse Agentur

Wissen Gesundheit
12/09/2020

Mehr Impfstoffe: Emirate ließen chinesisches Mittel zu

Nach Mitarbeitern im Gesundheitsministerium und Scheichs soll nun die ganze Bevölkerung geimpft werden.

Die Vereinigten Arabischen Emirate haben einen Corona-Impfstoff des chinesischen Herstellers Sinopharm für die Verwendung in der Bevölkerung zugelassen. In der dritten Studienphase habe sich für das Vakzin eine Wirksamkeit von 86 Prozent ergeben, teilte das emiratische Gesundheitsministerium am Mittwoch mit. Die Zulassung sei ein "großer Schritt im Kampf gegen die Pandemie" und ein "erheblicher Vertrauensbeweis" für das Vakzin, erklärte das Ministerium laut Staatsagentur WAM.

Der Impfstoff war zuvor bereits für den Gebrauch bei Mitarbeitern im Gesundheitswesen zugelassen. Auch ranghohe Regierungsvertreter waren damit geimpft worden, etwa Scheich Mohammed bin Raschid al-Maktum, Vizepräsident der Emirate und Emir von Dubai, sowie Außenminister Abdullah bin Said. In den Emiraten wurden bisher rund 179.000 Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 gemeldet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.