© REUTERS/Paul Hanna

Wissen Gesundheit
08/08/2020

Covid-Vorschrift ist Vorschrift: Eine Minute zu spät gelandet

Skurril: 158 Passagiere einer Linienmaschine der SAS müssen in Quarantäne, weil sie um Mitternacht landeten.

Fast eine Punktlandung, aber nur fast: Der Kapitän einer Linienmaschine der SAS gab sich in der Nacht von Freitag auf Samstag wirklich Mühe, dennoch mussten alle 158 Passagiere sofort nach der Landung auf dem Flughafen in Oslo für zehn Tage in Quarantäne.

Die aus Nizza kommende Maschine der skandinavischen Fluglinie SAS sollte um 0.10 Uhr in Oslo-Gardermoen landen, setzte aber nach Angaben des Flughafenbetreibers Avinor schon um 0.00 Uhr auf. Zu diesem Zeitpunkt traten in Norwegen neue Reisebeschränkungen in Kraft: Seit Samstag müssen sich Reisende unter anderem aus Frankreich für zehn Tage in Selbstisolation begeben.

Am Ende lange Gesichter

Die Passagiere applaudierten ihrem flotten Piloten, als sie erfuhren, dass ihr Flieger zehn Minuten früher gelandet war. Doch da wussten sie noch nicht, dass die Quarantänevorschrift schon „ab Mitternacht“ galt.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.