CORONA-IMPFUNG: BEGINN IMPFAKTION BEZIRK SCHWAZ:

© APA/EXPA/JOHANN GRODER / EXPA/JOHANN GRODER

Wissen Gesundheit
06/23/2021

Jetzt kommen 12- bis 15-Jährige in Tirol bei der Corona-Impfung dran

Alle Impfwilligen können bis Anfang Juli ein Termin bekommen - Impfintervalle von 42 auf 28 Tage verkürzt

In Tirol kommen ab dieser Woche auch die Jüngeren bei den Corona-Impfungen dran. Die ersten Zwölf- bis 15-Jährigen erhielten für Ende dieser Woche ihren Impftermin, teilte Gesundheitslandesrätin Annette Leja (ÖVP) am Mittwoch mit. Bis Anfang Juli könne außerdem allen Impfwilligen ein Termin angeboten werden, da nun ein größeres Impfkontingent zur Verfügung stehen würde. Die Intervalle zwischen den Impfungen werden von 42 auf 28 Tage verkürzt.

Laut Leja gehe es nun "rasch voran". Unter den 40 bis 49-Jährigen erhielten bis dato 60 Prozent ihre Erstimpfung, bei den 30 bis 39-Jährigen waren es rund 48 Prozent. Bei den Jungen soll nun aufgeholt werden, 6.700 Jugendliche zwischen zwölf und 19 Jahren wurden einmal geimpft. "Über die Hälfte der Tiroler Bevölkerung hat zumindest die erste Corona-Impfung erhalten", sagte Leja.

Der Zeitraum zwischen den Impfungen sei aufgrund der Mutationen verkürzt worden, meinte Gesundheitsdirektor Thomas Pollak. Nur mit zwei Impfungen sei der "bestmögliche Schutz gegeben", sagte er. Insgesamt wurden bisher über 610.000 Impfungen verabreicht. Davon waren 386.000 Erst- und 224.000 Zweitimpfungen. 30,8 Prozent der Bevölkerung sei vollimmunisiert. Es erging erneut der Aufruf an alle, sich für eine Impfung anzumelden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.