© EPA/SEM VAN DER WAL

Wissen Gesundheit
04/02/2020

Ärztekammer: Keine Corona-Tests in Apotheken

"Eindeutig ärztliche Tätigkeiten": Die Ärztekammer warnt vor Schnelltests in Apotheken.

Thomas Szekeres, Präsident der Österreichischen Ärztekammer, warnt davor, dass CoV-Schnelltests in Apotheken angeboten werden. "Dass einige Apotheken aktuell Schnelltests auf Covid-19 anbieten, gehört sofort abgestellt“, appelliert Szekeres.

"Zum einen sind Blutabnahme und Diagnose eindeutig ärztliche Tätigkeiten, die unter den entsprechend vorgeschriebenen Hygienestandards durchgeführt werden müssen. Zum anderen bedeutet die – auch medial dokumentierte - Unsicherheit dieser Schnelltests ein unglaubliches Risiko, dass sich negativ getestete Personen in falscher Sicherheit wiegen."

Szekeres verweist in diesem Zusammenhang auf die bereits ausgesprochene, ausdrückliche Warnung der Ärztekammer vor kommerziellen Antikörper-Schnelltests. Diese seinen für die akute Diagnostik von Covid-19 "vollkommen ungeeignet". Antikörper würden sich erst nach einer Zeitspanne von mehreren Tagen bilden. Damit würden viele Patienten negativ getestet, obwohl sie möglicherweise bereits infiziert sein könnten und somit auch andere Menschen anstecken. "Sowohl falsch positive als auch falsch negative Resultate bergen ein großes Risiko.“

Es dürfe nicht sein, dass sich Menschen aufgrund zweifelhafter und dennoch kostspieliger Tests in Infektionsgefahr bringen oder andere infizieren. "Die Zuständigen müssen diesen verantwortungslosen Praktiken dringend ein Ende setzen“, so Szekeres.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.