© Getty Images/iStockphoto/Petrovich9/iStockphoto

Wissen
09/05/2019

Fatale Kettenreaktion im All kann Leben auf der Erde lahmlegen

Ein Satellitenausfall im Weltraum gefährdet Verkehr, Logistik und Energieversorgung.

von Franziska Bechtold

Wenn zwei der über 1.900 aktiven Satelliten im All kollidieren, sollte das kein großes Problem sein. Schließlich gibt es für fast jeden einen Ersatz. Allerdings könnte schon so eine kleine Kollision zu einem möglichen Totalausfall aller Satelliten führen, befürchten Experten. Dies wird Kessler-Syndrom, oder auch Kaskaden-Effekt genannt. 

Durch die Kollision zweier Satelliten entsteht ein fliegendes Trümmerfeld. Dieses kann weitere Satelliten treffen, wodurch auch das Trümmerfeld stetig anwächst, bis schließlich nahezu alle Flugkörper im All vernichtet sind. Der Ausfall von Satelliten hat weitreichende Folgen.