.

© APA/AFP/EUROPEAN SPACE AGENCY/D. DUCROS

Weltall
10/16/2016

ExoMars ist fast am Ziel

Heute schwenkt die Sonde „Trace Gas Orbiter“ in den Orbit um den Mars und koppelt ein Landemodul ab, das drei Tage später landen soll.

Jetzt beginnt die heiße Phase von ExoMars: Gut sieben Monate nach dem Start vom Weltraumbahnhof Baikonur nähert sich die europäisch-russische Mars-Mission heute dem Roten Planeten, die Sonde „Trace Gas Orbiter“ (TGO) schwenkt in den Orbit um den Mars ein und koppelt das Landemodul „Schiaparelli“ ab. Dieses soll drei Tage später, am Mittwoch, am Mars landen.

Parkplatz-Orbit

Nach der heutigen Trennung von TGO und Testlandemodul schwenkt der Forschungssatellit in einen sogenannten Parkplatz-Orbit. Die ersten vier Monate soll TGO in einer elliptischen Bahn auf bis zu 100.000 Kilometern Höhe um den Mars kreisen. Ab Jänner ist ein etwa einjähriges Bremsmanöver geplant, das ihn auf seine Zielumlaufbahn von 400 Kilometern über dem Boden bringen soll. Ende 2017 soll die Forschung beginnen. Im Fokus stehen dabei Spurengase wie Methan, die auf eine aktive aktuelle Entstehungsquelle hindeuten. So soll das Methanvorkommen in Abhängigkeit der geographischen Lage und der Jahreszeiten gemessen werden.

Die Wissenschafter hoffen so feststellen zu können, ob die Herkunft des Methans auf geologische oder biologische Quellen zurückgeht.

Mit „Schiaparelli“ soll vor allem die Landetechnik für künftige Missionen erprobt werden. Dazu zählen u.a. ein Hitzeschild, Fallschirm, Antriebssystem sowie eine quetschbare Hüllenkonstruktion. Die Landeeinheit führt aber auch ein kleines Wissenschaftspaket mit, das Windgeschwindigkeiten, Feuchtigkeit, Druck, Temperatur und elektromagnetischer Felder am Landeplatz aufzeichnet.

TGO soll die Landung von „Schiaparelli“ auf dem Roten Planeten beobachten.
In seinem sechs Jahre dauernden Einsatz wird TGO übrigens von einer Thermalisolierung des Wiener Weltraumunternehmens RUAG Space Österreich geschützt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.