© giz - Fotolia/giz/Fotolia

Aphantasie
08/27/2015

Sie können keine Schäfchen zählen?

Manchen Menschen fehlt das "geistige Auge".

231, 232, 233…." – Schäfchen zählen ist für manche fast ein Ritual, wenn es ums Einschlafen geht. Eine neue Studie zeigt nun, dass es Menschen gibt, die dazu gar nicht in der Lage sind. Ihnen fehlt das „geistige Auge“, sie können sich weder Schafe vorstellen noch die Gesichter von geliebten Menschen visualisieren. Dies wird als Aphantasie bezeichnet, ein neu definiertes Störungsbild.

Auch Betroffene hat dies einen signifikanten Einfluss auf ihr Leben – sie sind beispielsweise nicht in der Lage, Situationen aus ihrer Erinnerung zu visualisieren. Andere sagen, dass schriftliche Beschreibungen für sie keine Bedeutungen haben. Jobs im Bereich Architektur oder Design bleiben ihnen verwehrt, da sie sich das Endprodukt nicht vorstellen können.

2,5 Prozent betroffen

Laut Schätzungen des Neurologen Adam Zeman von der University of Exeter Medical School, der das Konzept der Aphantasie definierte, sind 2,5 Prozent der Bevölkerung betroffen. Die Störung besteht von Geburt an.

An der Visualisierung von Erinnerung und dergleichen sind eine Vielzahl von neuronalen Netzwerken und Regionen im Gehirn beteiligt. Sie generieren Bilder auf Basis unserer Erinnerung darüber, wie Dinge und Menschen aussehen. Das Team um Zeman arbeitet nun daran, die Ursachen für die Störung dieser Funktion herauszufinden.

Entdeckt wurde die Aphantasie per Zufall. Ein amerikanischer Wissenschaftsjournalist hatte im Discover Magazine einen Mann beschrieben, der nach einer Herzbehandlung sein „geistiges Auge“ verloren hatte. Andere Betroffene meldeten sich aufgrund des Artikels bei Neurologen Zemann, woraufhin dieser ihre Symptome beschrieb und ihre Erfahrungen im Fachjournal Cortex veröffentlichte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.