© APA/AFP/GUILLAUME SOUVANT

Wirtschaft
03/09/2020

Windturbinen-Bauer Nordex sehr stark im Aufwind

Der Umsatz konnte um ein Drittel auf 3,28 Milliarden Euro gesteigert werden.

Der Windkraftanlagen-Hersteller Nordex hat im vergangenen Jahr von guten Geschäften in Europa und Nordamerika profitiert. Der Umsatz sprang vorläufigen Zahlen zufolge um ein Drittel auf 3,28 Milliarden Euro, das operative Ergebnis (Ebitda) um 22 Prozent auf 124 Millionen Euro. Die Ebitda-Marge ging dadurch auf 3,8 (Vorjahr: 4,1) Prozent zurück.

„Die Nachfrage nach unseren hocheffizienten Turbinen bleibt weiterhin gut, so dass wir über einen hohen Auftragsbestand verfügen und 2020 mit einem gut gefüllten Auftragsbuch beginnen“, erklärte Vorstandschef Jose Luis Blanco. Nordex habe 2019 wegen der guten Auftragslage mit 173 Millionen Euro mehr investiert als die ursprünglich geplanten 120 Millionen Euro.

Nordex war in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahrs 2019 tief in die roten Zahlen gerutscht und hatte einen hohen Nettoverlust eingefahren. Die Windkraftbranche leidet derzeit unter hohem Wettbewerb und einem entsprechenden Preisdruck. Die vollständige Bilanz für 2019 will Nordex am 24. März bekanntgeben. Dann will der Konzern sich auch zur Prognose für 2020 äußern.
Notizblock

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.