„100% Orange fair“, der Fairtrade-Orangensaft von Pfanner fiel beim Verbrauchertest durch

© dpa/Oliver Berg

Gütesiegel
10/06/2014

Wie "fair" ist Fairtrade wirklich?

Konsumentenschützer kritisieren die mangelnde Transparenz. Fairtrade Österreich reagiert umgehend.

Fair gehandelte Produkte sind ein Verkaufsschlager. Allein im ersten Halbjahr legte der Fairtrade-Umsatz in Österreich um elf Prozent auf 69,9 Millionen Euro zu. Im Vorjahr betrug der Zuwachs sogar mehr als ein Fünftel. Doch mit dem Erfolg wächst auch die Skepsis. Ist Fairtrade wirklich so "fair" ?

Die Verbraucherzentrale Hamburg nahm 32 fair gehandelte Produkte unter die Lupe und kam dabei laut Spiegel-Informationen zu einem ernüchternden Ergebnis. Jedes zweite Fairtrade-Produkt wurde als intransparent bewertet, bei einigen Produkten sprechen die Tester sogar von "Etikettenschwindel". Unter den beanstandeten Produkten befindet sich auch der Fairtrade-Orangensaft des heimischen Fruchtsafterzeugers Pfanner. Auf dem Etikett werde nicht erwähnt, dass die faire Ware im Erzeugerland mit konventioneller Ware vermengt werde, kritisiert Silke Schwartau, Ernährungsexpertin der Hamburger Verbraucherzentrale. Sie spricht sogar von "Verbrauchertäuschung". Denn eine solche Vermengung müsse in Deutschland auf dem Etikett vermerkt werden.

Fairtrade Österreich korrigiert

Fairtrade Österreich reagierte postwendend auf den Bericht. "Das Packungsdesign des Fairtrade-Orangensafts von Pfanner wurde vor Monaten überarbeitet, der Hinweis bezüglich Mengenausgleich wurde hinzugefügt", betont Elisabeth Wallner gegenüber dem KURIER am Montag. Es seien also alle notwendigen Maßnahmen getroffen worden, um der Kritik des Verbraucherschutzverbands Rechnung zu tragen, heißt es weiter.

Rechentricks

Kritisiert werden im Bericht auch Rechentricks der Hersteller. So schraubte ein Eiskaffeehersteller den Anteil an fair gehandelter Ware gleich von sechs auf 60 Prozent in die Höhe, indem er bei den Zutaten einfach den Wasseranteil herausrechnete. In Österreich sind derzeit fast 1000 Artikel mit dem Fairtrade-Gütesiegel ausgezeichnet, es gibt inzwischen mehr als 100 Partnerfirmen. Umsatzmäßig sind fair gehandelte Früchte (Bananen, Orangen etc. ) die größte Gruppe, gefolgt von Kaffee/Tee, Blumen, alkoholfreien Getränken und Süßwaren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.