Symbolbild

© Deleted - 988869

Sonderregelung
10/10/2016

Westbalkan: Tausende Arbeiter nach Deutschland

Über 17.000 Arbeiter zogen vom Westbalkan mit einem Arbeitsvisum nach Deutschland.

Die Zahl der Asylbewerber aus den sogenannten Westbalkanstaaten in Deutschland ist stark zurückgegangen, gleichzeitig zogen Tausende als Arbeiter nach Deutschland.

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres seien 17.184 Menschen auf legalem Wege aus Serbien, Mazedonien, Albanien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro und dem Kosovo nach Deutschland eingereist, um dort zu arbeiten, berichtete Thomas Liebig von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) am Montag in Berlin.

Sonderregelung für Arbeitsmigranten

Eine Sonderregelung für Arbeitsmigranten aus den Westbalkanstaaten war in Deutschland im Oktober 2015 beschlossen worden. Sie ist bis 2020 befristet.

Die Regelung sieht vor, dass auch Arbeitnehmer ohne besondere Qualifikation in ihrem Heimatland ein Arbeitsvisum für Deutschland beantragen dürfen. Für Asylbewerber galt das allerdings nur, wenn diese ihren Asylantrag zurückgezogen und Deutschland sofort verlassen haben.

Mehrere Westbalkanstaaten standen 2015 auf der Liste der zehn Hauptherkunftsländer von Asylbewerbern in Deutschland. Im August dieses Jahres gehörte nur noch Albanien dazu.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.