© Bilderbox / United Archives / picturedesk.com

Entrümpelung
03/25/2014

Weniger Bürokratie soll Millionen sparen helfen

Über 20 verschiedene Formen von Betriebsbeauftragten gibt es derzeit - noch.

Vom Abfallbeauftragten über den Brandschutzwart bis hin zum Hebeanlagenwärter: Mehr als 20 verschiedene Formen von Betriebsbeauftragten gibt es in Österreich, je nach Größe des Unternehmens müssen mehrere Mitarbeiter mit ein und derselben Aufgabe betraut werden. Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner will nun in diesem Bereich aufräumen. Es gebe teils überholte Zuständigkeiten und Doppelstrukturen, die abgeschafft werden sollen. Damit könnten die Betriebe insgesamt 24 Mio. Euro im Jahr einsparen.

So sollen die Sicherheitsvertrauensperson, aber auch der Hebeanlagenwärter sowie der Verantwortliche für den Betrieb elektrischer Anlagen bald Geschichte sein. Als weitere Entlastung will die Regierung den Arbeitsschutzausschuss künftig nur noch einmal statt zwei Mal jährlich verpflichtet einberufen.

Auch Arbeitszeitaufzeichnungen werden entbürokratisiert. Das Motto lautet: "Arbeit dann, wenn Arbeit anfällt", so Mitterlehner. Bei Gleitzeit soll etwa eine Höchstarbeitszeit von zwölf Stunden möglich werden. Beide Initiativen gehen nun in parlamentarische Begutachtung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.