© dpa-Zentralbild/Patrick Pleul

Wirtschaft
01/03/2019

Wechsel des Energielieferanten kann bis zu 843 Euro im Jahr bringen

Energiepreismonitor: Sparpotenzial bei Strom in Oberösterreich am höchsten.

Durch den Wechsel des Strom-und Gasanbieters kann sich ein durchschnittlicher Haushalt in Österreich bis zu 843 Euro im Jahr sparen. Das geht aus dem am Donnerstag vom Energieministerium veröffentlichten Energiepreismonitor hervor, der auf Berechnungen und Erhebungen der E-Control basiert.

Demnach liegt das Sparpotenzial beim Wechsel vom regionalen Standardanbieter zum günstigsten Anbieter von Strom und Gas je nach Region zwischen 339 Euro in Tirol bis zu 843 Euro pro Jahr in Klagenfurt.

Für Strom geben Österreichs Haushalte durchschnittlich zwischen 600 Euro pro Jahr im Netzgebiet Vorarlberg und 801 Euro pro Jahr im Netzgebiet Kärnten aus. Das Einsparpotenzial beträgt je nach Region zwischen 110 Euro pro Jahr in Vorarlberg und 206 Euro pro Jahr in Oberösterreich inklusive Netzgebiet Linz. Die Zahlen wurden auf Basis eines durchschnittlichen Haushaltes berechnet, der jährlich 3.500 Kilowattstunden (kWh) Strom beim regionalen Standardanbieter bezieht.

Für Erdgas geben die Haushalte durchschnittlich zwischen 884 Euro pro Jahr in Vorarlberg und 1202 Euro pro Jahr im Netzgebiet Klagenfurt aus. Das Einsparpotenzial bei einem Wechsel beträgt je nach Region zwischen 228 Euro in Tirol und 653 Euro pro Jahr in Klagenfurt. Für die Berechnung wurde ein durchschnittlicher Haushaltsverbrauch von 15.000 kWh angenommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.