© APA/GEORG HOCHMUTH / GEORG HOCHMUTH

Wirtschaft
01/03/2019

VKI-Aktion: 50.000 Haushalte wollen bei Strom und Gas sparen

Anmeldungen zur Energiekosten-Stop-Aktion bis 14. Jänner. Ein Drittel der Österreicher hat noch nie Anbieter gewechselt.

Über den gemeinsamen Einkauf Geld sparen: Das verspricht der Verein für Konsumenteninformation (VKI) mit seiner aktuellen Energiekosten-Stop-Aktion. Bisher hätten sich 50.000 Haushalte angemeldet, um sich kostenlos und unverbindlich zu beteiligen, gab der VKI am Donnerstag bekannt.

Die Anmeldung sei noch bis 14. Jänner über die Webseite www.energiekosten-stop.at möglich. Im Vorjahr habe die durchschnittliche Ersparnis durch den Wechsel auf einen der Energiekosten-Stop-Tarife 270 Euro bei Gas und 110 Euro bei Strom (pro Jahr und Haushalt) betragen.

"Offensichtlich haben die jüngsten Preiserhöhungen am Energiemarkt dazu geführt, dass einige Haushalte ihre Scheu vor einem Anbieterwechsel überwunden haben", sagte VKI-Projektleiterin Cora James. In Österreich sei die Wechselbereitschaft traditionell geringer als in anderen EU-Ländern.

In den 17 Jahren seit der Marktliberalisierung habe nicht einmal ein Drittel der österreichischen Privathaushalte ihren Strom- oder Gasanbieter gewechselt.