Bundeskanzler Werner Faymann (Mitte) und Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl (rechts) in Kiew

© APA/BKA/ANDY WENZEL

Krisengebiet
10/02/2014

Ukrainische Wirtschaft bricht um 8 Prozent ein

Minus wesentlich dicker, als erwartet. Österreichische Firmen beklagen Korruption, Inflation und Finanzierung.

Die Wirtschaftskrise in der Ukraine ist nach Prognose der Weltbank schwerer als bisher angenommen. Das Bruttoinlandsprodukt werde in diesem Jahr voraussichtlich um 8 Prozent einbrechen, sagte der Weltbank-Vertreter in der Ukraine, Qimiao Fan, am Donnerstag in Kiew. Bisher war nur von einem Minus von fünf Prozent die Rede.

"Die Unterbrechung der wirtschaftlichen Tätigkeit im Osten führt zu einem stärkeren Rückgang des Bruttoinlandsproduktes", begründete Fan. In der Ostukraine kämpft die Armee gegen Separatisten, die einen Anschluss an Russland wollen.

Österreichische Firmen

Auch das Geschäft der österreichischen Wirtschaftstreibenden in der Ukraine ist stark eingebrochen, teilweise um bis zu 50 Prozent (Porsche). Eine weitere Belastung stellt der Kursverfall der Währung dar.

Den österreichischen Unternehmen vor Ort bereitet derzeit auch eine neue ukrainische Verordnung Sorge, die Exportkredite unmöglich macht. Darunter leiden natürlich auch die Banken.

Bei einem Treffen mit Bundeskanzler Faymann und Wirtschaftskammer-Präsident Leitl in der österreichischen Residenz in Kiew am Mittwoch beklagten Wirtschaftstreibende außerdem die mangelnde Rechtssicherheit in der Ukraine. Die EU solle daher bei der Bekämpfung von Korruption helfen.

Großes Potenzial

Zudem gebe es wenig Fortschritte bei der Energieeffizienz, hieß es laut WKÖ-Angaben. Dieser Bereich eröffne jedoch, neben dem Agrarsektor, der österreichischen Wirtschaft gute Marktchancen. Die österreichischen Unternehmer zeigen sich aufgrund dieses großen Potenzials des ukrainischen Marktes langfristig optimistisch.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.