Ankündigung von Finanzminister Gernot Blümel

© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
12/14/2020

Tourismus: Neuer Rahmen wird laut Blümel derzeit wegen Corona erarbeitet

Durchschnittlicher Auszahlungsbetrag bei Umsatzersatz 21.714 Euro

Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) hat - nach Forderungen aus Wien - am Montag darauf verwiesen, dass die aktuellen Beihilfen für Tourismus und Gastronomie von EU-Vorgaben abhängen. Allerdings sei hier ein neuer Rahmen bereits in Vorbereitung, betonte er in einer Stellungnahme gegenüber der APA. Er hielt jedoch auch fest, dass die tatsächlichen Auszahlungsbeträge im Durchschnitt weit unter dem jetzt schon geltenden Höchstausmaß liegen.

"Wir haben seit Sommer bei der Kommission Druck für eine Ausweitung der bestehenden Hilfsrahmen gemacht. Je länger die Pandemie andauert, desto mehr Mitgliedsländer unterstützen diese Position. Ein erster Erfolg war die Schaffung eines neuen Beihilferahmens auf 3 Mio. Euro. Hier arbeiten wir aktuell an der technischen Umsetzung", sagte Blümel.

Der durchschnittliche Betrag des Umsatzersatzes liege derzeit aber deutlich niedriger, nämlich bei 21.714 Euro. Im Ministerium wurde versichert, dass die Hilfe wiederholt von Hoteliers als unbürokratisch und schnell gelobt worden sei.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.