FILE PHOTO: FILE PHOTO: Red carpet for the Axel Springer award, in Berlin

© REUTERS / Hannibal Hanschke

Wirtschaft
06/04/2021

Tesla-Chef Musk setzt Bitcoin mit kryptischem Tweet unter Druck

Die bedeutendste Kryptowährung Bitcoin fiel nach dem Tweet um rund fünf Prozent.

Tesla-Chef Elon Musk sorgt am Markt für Digitalwährungen weiter für erhebliches Aufsehen. Am Freitag löste eine kryptische Nachricht des Multimilliardärs auf Twitter erhebliche Kursverluste aus.

Turbulenzen

Die nach Marktwert bedeutendste Kryptowährung Bitcoin fiel um rund fünf Prozent auf rund 36.500 US-Dollar (29.950 Euro). Die zweitwichtigste Digitalanlage Ether sank um etwa sieben Prozent auf rund 2.600 Dollar. Andere Kryptowerte wie XRP oder Litecoin verloren prozentual noch deutlicher.

Auslöser der abermaligen Kursturbulenzen war ein kurzer Tweet von Musk. Er besteht aus dem Hashtag "#Bitcoin", einem Symbol für die Kryptowährung und einem zerbrochenen Herzen. Angehängt ist ein Bild, in dem ein Paar über seine Trennung diskutiert.

Keine Seltenheit

Musk ist grundsätzlich ein Befürworter von Digitalwährungen und galt lange als Verfechter von Bitcoin. Allerdings hat sich der Investor und Technikfan von Bitcoin mit Verweis auf die schlechte Umweltbilanz abgewendet. Unter anderem revidierte er den Bitcoin-freundlichen Kurs des Elektroautobauers Tesla.

Kryptische Tweets von Musk sind keine Seltenheit. Mit solchen hat er beispielsweise die als Spaß gestartete und lange Zeit weithin unbekannte Digitalwährung Dogecoin in kurzer Zeit in ungeahnte Höhen katapultiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.