Wirtschaft
12.11.2018

Technologieaktien sorgen für Kursrutsch an der Wall Street

Apple-Aktie gibt um fünf Prozent nach. iPhone-Absatz möglicherweise schwächer als erwartet

Nachdem ein wichtiger iPhone-Zulieferer seine Gewinn-Prognosen gesenkt hatte, ging es am Montag mit der Aktie des US-Technologieriesen  Apple bergab. Die Apple-Aktie verlor mehr als fünf Prozent und riss auch andere Technologietitel mit nach unten.

Der Index der US-Technologiebörse Nasdaq büßte 2,7 Prozent ein, der US-Leitindex Dow Jones gab 2,32 Prozent ab. Auch in Europa gerieten die Technologie-Aktien schwer unter Druck. SAP und Infineon gaben deutlich nach.

Lumentum knickt ein

Die Aktien des US-Sensorenherstellers und Apple-Zulieferers Lumentum brachen nach gekappten Jahreszielen regelrecht ein. Sie büßten an der Nasdaq zum Wochenstart ein beachtliches Drittel ihres Wertes ein. iPhone-Hersteller Apple gilt als größter Kunde Lumentums. Beobachtern zufolge gibt es schon eine Weile lang Anhaltspunkte, dass der Absatz der neuen iPhone-Modelle die Erwartungen nicht erfüllt. JPMorgan-Analyst Samik Chatterjee passte aus diesem Grund seine Absatzprognose nun nach unten an und senkte sein Kursziel.

Auch andere Techwerte schlossen tief im Minus. Amazon-Titel rutschten 4,37 Prozent ab. Die Papiere der Google-Mutter Alphabet büßten 2,7 Prozent an Kurswert ein.