© REUTERS/CHARLES PLATIAU

Streik
03/29/2018

Streik bei Air France am Karfreitag

Etwa jeder vierte Flug dürfte ausfallen - Gewerkschaften verlangen 6 Prozent mehr Lohn.

Kunden von Air France müssen am Karfreitag erneut mit Flugausfällen und Verspätungen rechnen: Die Gewerkschaften bei der französischen Fluggesellschaft haben die Besatzung und das Bodenpersonal zum dritten Mal innerhalb weniger Wochen zum Streik aufgerufen. An dem Ausstand beteiligen sich auch die Piloten.

Nach Angaben der Gesellschaft fällt im Schnitt rund jeder vierte Flug aus. Vor allem bei Mittelstreckenflügen sind Ausfälle zu befürchten, zum Teil aber auch bei Lang- und Kurzstreckenverbindungen. Die Gewerkschaften wollen damit den Druck in den zähen Tarifverhandlungen erhöhen: Sie verlangen sechs Prozent mehr Geld für das Personal. Air France bietet ein Plus von einem Prozent an.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.