Wirtschaft
28.10.2018

Streik am Flughafen Brüssel geht weiter: Erneut 150 Flugausfälle

Die Gepäckarbeiter in der belgischen Hauptstadt streiken gegen hohe Belastung am Arbeitsplatz.

Gepäckarbeiter am Brüsseler Flughafen haben auch am Sonntag wieder gestreikt. Erneut sollten rund 150 von 550 Verbindungen ausfallen, wie eine Sprecherin des Airports der belgischen Nachrichtenagentur Belga sagte. Gewerkschaftern zufolge richtet sich der Streik unter anderem gegen hohe Belastung am Arbeitsplatz. Konkret geht es etwa um unklare Pausen-Regeln.

Ein Ende des Ausstands war zunächst nicht in Sicht. Die Verhandlungen zwischen dem Dienstleister Aviapartner und den Gewerkschaften sollten am Sonntag fortgesetzt werden. Am späten Samstagabend waren die Gespräche noch ergebnislos beendet worden.

Der Aviapartner-Ausstand hatte am Donnerstagabend spontan begonnen. Zu Beginn der Ferienwoche zu Allerheiligen in Belgien trifft er auch viele Urlauber. Am Samstag wurden 70.000 Passagiere, am Sonntag 74.000 am Flughafen erwartet. Allein bis Samstag fielen rund 250 Flüge aus. Einige Flüge wurden umgeleitet.