Ein Shop im Stafa Tower.

© /Shopfitting

Mahü
06/21/2016

"Stafa Tower" in Wien von BVK gekauft

Die Bayerische Versorgungskammer (BVK) erwarb das markante Rundgebäude in der Wiener Mariahilfer Straße.

Der voriges Jahr komplett sanierte "Stafa Tower" in Wien-Neubau, dessen Wurzeln bis ins Jahr 1911 zurückreichen, ist von einer bayerischen Altersvorsorge-Einrichtung erworben worden. Das Einzelhandels- und Hotelgebäude umfasst 12.600 m2 und hat zehn Etagen, davon acht überirdisch. Den Kauf abgewickelt haben CBRE Global Investors und Universal-Investment für die Bayerische Versorgungskammer (BVK).

Der Stafa Tower ist schon die achte Investition, die CBRE und Universal-Investment für die BVK weltweit durchgeführt haben - und die erste in Österreich, hieß es am Dienstag in einer Aussendung.

Das Gebäude beherbergt 6.300 m2 Hotelfläche und 6.300 m2 Einzelhandelsflächen. Mieter sind - in den oberen Stockwerken - die Design-Hotelkette Ruby Hotels mit 186 Zimmern nebst Rooftop-Bar mit City-Blick sowie der italienische Modeeinzelhändler Terranova, Billa und ein Flagship-Store von Betten Reiter. Nach dem Ruby Sofie Hotel in der Marxergasse ist dies das zweite der Kette in Wien.

Das Stafa-Gebäude in der "Einkaufsmeile" Mariahilfer Straße kann auf eine lange Geschichte zurückblicken: Am 18. August 1911 - am 81. Geburtstag von Kaiser Franz Josef - wurde der Rundbau als "Mariahilfer Zentralpalast - erstes Wiener Warenmuster- und Kollektiv-Kaufhaus" eröffnet. Knapp fünf Jahre später musste bereits Konkurs angemeldet werden. 1914 wurde das Gebäude dann von der Staatsangestellten-Fürsorgeanstalt (Sta-Fa) übernommen, von der es seinen bis heute gültigen Namen erhielt. Danach hielt sich das Haus mehr oder weniger erfolgreich als Einkaufszentrum.

2012 hatte eine Tochterfirma des Immobilienentwicklers Richard Schöps & Co AG das markante Rundgebäude an der Ecke zur Kaiserstraße um 30 Millionen Euro gekauft, ab 2014 wurde umgebaut.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.